Nathie on Fiji

Meine 3 Monate in Nadi


Jeden Morgen um 8:30 Uhr komme ich in meiner Klasse an. Die Schüler müssen schon um 8:00 Uhr da sein und ihre Bücher lesen. Um halb 9 werden 3,4 Lieder gesungen, die von Gott, Jesus und beten handeln. Die Lieder machen gute Laune und der Text verdeutlicht ihren starken Glauben. Strophen wie ,, wenn du jeden Tag betest, wirst du gut in der Schule sein und du wirst immer schlauer werden und wenn du vergisst zu beten, wirst du ,,sinken" und schwächer werden. Der Glaube steuert hier eine Menge.Nach dem fröhlichen Gesang, was die Schüler natürlich auch alles alleine regeln, wird gebetet. Danach irgendwann kommt auch mal die Lehrerin.

Jeden Mittwoch versammeln sich alle Schüler (ca.600) nach dem morgendlichen Gebet auf einer riesen großen Decke mitten auf der Wiese. Diese Versammlung nennt man ,,Assembly". Ein paar Schüler und Lehrere halten Reden, die so ähnlich aufegbaut sind wie die Lieder, zumindest von der Intention her. Dabei wird auch erwähnt wie ordentlich und sauber sie sich und ihre Schule halten sollten, sie repräsentieren ja schließlich ihre Schule (u.a. auch durch Schuluniformen) und sie wollen ja auch, dass andere wissen, dass sie auf einer perfekten Schule sind.Danach wird immer gefragt ,,Oder wollt ihr das nicht?!?!" und im Chor müssen sie antworten ,,doch!"

Zwischendurch werden sie noch geprüft, ob sie aufmerksam genug sind, indem sie nach Aufforderung militär ähnliche Bewegungen machen müssen, natürlich alle zusammen.Das stärkt wohl das ,,Familiengefühl", ließ ich mir sagen. Nach den Reden werden Schüler erwähnt und nach vorne gebeten, die eine besonders gute LEistung erbracht haben. Sie bekommen eine Urkunde und werden mit Gesang gefeiert. Sie sind natürlich stolz. Dann fragt die Lehrerin die restlichen Schüler, ob sie auch gerne ihre Eltern und sich stolz machen würden. Im Chor wird wieder mit ,,Ja" geantwortet. Wenn es der Lehrerin zu undeutlich ist, wiederholt sie die Frage mehrmals.Danach folgt ihre Aufforderung : Wenn ihr die nächsten Tage gute Leistung erbringt, könnt ihr auch hier vorne stehen und jeder kann sehen, wie gut du in der Schule bist. ,,Ihr wollt doch auch, dass Schüler respekt vor eurer Leistung haben und eure Eltern wissen, sie haben ein sehr schlaues Kind?!" Im Chor : ,,JA". Nach einer Stunde gehen dann alle -natürlich geordnet - in ihre Klassenräume. 

Mein Klassenraum ist praktikabel gebaut und jeder hat einen ,,1-Mann-Tisch", die zwar sehr alt aussehen, aber noch als Tisch dienen. Die ,,Tafel" ist weiß und mit einem ,,wegwischbaren" Edding zu beschriften. Im Klassenraum hängen sehr viele bunte Bilder und natürlich Regeln für den Unterricht. Die Lehrerin sitzt hinten im Klassenzimmer, so wie ich. Der Mülleimer ist ein alter Farbeimer und die Stühle sind sehr alt, kaputt und hart. Ich bekam auf meinen Tisch diese Tischdecke, die so glänzt und total klebt. Es ist zwar nett gemeint, aber bei dieser Hitze hier, kleben ständig meine Arme dran :D:D Naja :)

Der Unterricht verläuft nie nach Plan. Die Lehrerin entscheidet immer wann wielange ein Fach unterrichten wird.Ein Mann leitet die Pause immer mit so ner Küh-glocke ein, aber selbst dann stehen die Kinder nicht direkt auf und rennen in die Pause, sondern warten bis die Lehrerin ihnen es erlaubt. Sie ist sehr streng, aber wie ich finde sehr fair und ehrlich. Also streng meine ich nicht streng, wie bei uns zu Hause, sondern wirklich streng! Im Unterricht wird auch im Chor geantwortet und wer einmal nicht mitmacht, wird wegen Unaufmerksamkeit bestraft und muss z.B. 1 Stunde lang stehen. Es werden jeden Tag mindestens 15 Kinder (von 30) vor den anderen Schüler sehr fertig gemacht, egal wegen was. Ob ihnen ihr Stift runterfällt, sie reden oder eine falsche Frage stellen. Steffi hat mir erzählt, dass bei ihr die Kinder  auch noch mit einem Stock geschlagen werden. ( Die Lehrerin wüsste wohl, dass es verboten ist, aber sie meinte, sie mache es nur bei Kinder, sie es brauchen und wo sie weiß, die Eltern machen es auch). Trotz der wirklich immer sehr harten Bestrafungen der Kids, wollen sie trotzdem jeden Tag was lernen und zeigen immer auf.

In der großen (1-stündigen lunch pause) spielen sie immer Basketball, Rugby oder sonstiges. Jeden Freitag haben sie ab 13 Uhr ein Sportfest und machen sonst auch sehr viel draußen. Das finde ich total klasse. Sie pflanzen Blumen oder singen und tanzen draußen, machen sehr viel Sport, gehen schwimmen usw. Sie machen sehr viele Projekte.

Die Kinder hier sind trotz der harten Bestrafungen total fröhlich. Sie können echt total viel einstecken!

Die Kinder begrüßen mich jedes Mal wenn sie mich sehen mit ,,Good morning, miss Nathalie", In der Pausen bringen sie mir Essen von zu Hause mit und wollen mich immer anfassen und bei mir sein. Ich mag sie wirklich super gerne, aber es ist schon komisch von ihnen so angehimmelt zu werden.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!